skip to content

Selected Language Not Found

This page is not available in the language that was selected in the URL (L=4). You will be redirected to an existing language of this page. Please click here to go to an existing language.

Forschungsprogramm

Die Forschungsinteressen der Lehrstuhlmitarbeiter/innen konzentrieren sich auf die Bereiche Alter(n), Familie, Generationenbeziehungen und Gesundheit, z.B.:

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Dauer des Anspruchs auf Elternzeit und der Gesundheit von Müttern?

Welche Rolle spielen Elternschaft und Geschlecht für die individuelle Vermögensbildung?

Wie sehen schwul-lesbische Familienbeziehungen aus?

Welche Rolle spielen die Lebensbedingungen in der Kindheit und soziale Ungleichheiten für die Chancen, „erfolgreich“ zu altern?

Welche gesellschaftlichen Rahmenbedingungen fördern ehrenamtliches Engagement im Alter?

Diese und andere Fragen beantworten wir international vergleichend, z.B. mit den Daten des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE), oder mit wichtigen nationalen Datensätzen, wie dem deutschen Beziehungs- und Familienpanel (pairfam), dessen Schwerpunkt ‚Intergenerationale Beziehungen‘ am Lehrstuhl koordiniert wird.

Unsere Forschungsergebnisse präsentieren wir regelmäßig auf nationalen und internationalen Konferenzen und publizieren sie in hochrangigen Zeitschriften, z.B.: Demography, European Sociological Review, Journal of Gerontology: Social Sciences, Journal of Marriage and Family, Social Science & Medicine.

Forschungskooperationen bestehen u.a. mit dem DIW Berlin (Research Fellow), dem Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik (Senior Fellow), sowie der VU Amsterdam (International Research Fellow, 2014-16) und dem King’s College London (Visiting Professor, 2015).